arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Aktuelles

26.04.2023 | Aufruf zum Tag der Arbeit

1. Mai 2023: Ungebrochen solidarisch!

Der 1. Mai ist seit mehr als 130 Jahren der Tag der Arbeiterbewegung. Auch in diesem Jahr zeigen wir als SPD Hamburg Flagge: Gehen wir zusammen auf die Straße für eine gerechte Gesellschaft! Unsere Landesvorsitzenden Melanie Leonhard und Nils Weiland rufen zur Teilnahme an den Demonstrationszügen und Kundgebungen des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) in Barmbek, Bergedorf und Harburg auf.

Gute und sichere Arbeit ist die Voraussetzung für den Wohlstand von morgen

„An diesem 1. Mai geht es darum, in unruhigen Zeiten ein klares Zeichen des Zusammenhalts zu senden: Seite an Seite mit den Gewerkschaften kämpfen wir weiter für eine solidarische Gesellschaft. Wir wollen gute und sichere Arbeit, denn sie ist die Voraussetzung für den Wohlstand von morgen. Die Transformation unserer Wirtschaft und den Wandel der Arbeitswelt werden wir nur partnerschaftlich bewältigen. Krisen dürfen nicht einseitig auf dem Rücken von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ausgetragen werden. Dafür braucht es auch in Zukunft eine starke Vertretung.

Wir haben in den vergangenen Monaten gezeigt, was mit Solidarität möglich ist: Die Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro, das Bürgergeld, finanzielle Entlastungen für Beschäftigte, Rentner*innen und Studierende – all das gäbe es nicht ohne unser gemeinsames Engagement. Damit unterstützen wir besonders Menschen mit geringem Einkommen. Diesen Weg werden wir konsequent weitergehen.“

Melanie Leonhard und Nils Weiland, Landesvorsitzende der SPD Hamburg

Ungebrochen solidarisch – reiht Euch ein!

Wir rufen alle Genossinnen und Genossen auf: Reiht Euch ein bei den Demos und Kundgebungen, die in diesem Jahr unter dem Motto „Ungebrochen solidarisch“ in Barmbek, Bergedorf und Harburg stattfinden. Hier die Startpunkte und Anfangszeiten der drei großen Kundgebungen des DGB in Hamburg.

  • 1. Mai in Barmbek: Start 10:30 Uhr bei der U-Bahn Straßburger Straße, Kundgebung 12:00 Uhr beim Museum der Arbeit (Bert-Kaempfert-Platz)
  • 1. Mai in Bergedorf: Start 10:00 Uhr am Lohbrügger Markt, Kundgebung 11:00 Uhr im Rathauspark in Bergedorf
  • 1. Mai in Harburg: Start 10:00 Uhr am Harburger Rathausplatz, Kundgebung 11:00 Uhr am Harburger Rathausplatz

Alle Informationen zu den Veranstaltungen sowie den kompletten Aufruf der Gewerkschaften findest Du hier auf den Seiten des DGB Hamburg.

#geMA1nsam geht es besser

Unsere Arbeitsgemeinschaft für Arbeit (AfA) und die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) sind ab 12 Uhr vor dem Museum der Arbeit (Bert-Kaempfert-Platz) in Barmbek mit einem SPD-Infostand vertreten. Kommt gern vorbei und diskutiert mit uns. Lasst uns am Tag der Arbeit gemeinsam ein Signal für eine gerechte und friedliche Zukunft setzen!

Unter dem Motto #geMA1nsam geht es besser ruft auch die SPD im Bund zur Teilnahme an Demos und Kundgebungen auf. Wir kämpfen gemeinsam für Tarifbindung und starke Tarifverträge. Wir stehen an der Seite der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaften. Wir wissen, dass mehr Mitbestimmung auch mehr Produktivität, Innovation und letztlich Wohlstand bedeuten.