arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
30.09.2020

SPD Bergedorf Generationswechsel: Paul Kleszcz folgt Ties Rabe als Kreisvorsitzender

Auf Ties Rabe folgt Paul Kleszcz.

Nach 19 Jahren als Kreisvorsitzender machte Schulsenator Ties Rabe in der SPD Bergedorf Platz für eine neue Spitze: Am Wochenende wählte die Kreisdelegiertenversammlung den bisherigen Stellvertreter Paul Kleszcz zum neuen Vorsitzenden.

Junges Vorstands-Team

Da auch Dr. Christel Oldenburg nach 14 Jahren als Stellvertreterin nicht wieder angetreten war, wurden beide Stellvertreterposten neu besetzt. Mit dem Bürgerschaftsabgeordneten Nils Springborn, der Bezirksabgeordneten Simone-Jasmin Gündüz und Kassiererin Lisa Rabe, die mit großer Mehrheit im Amt bestätigt wurde, hat Kleszcz ein junges Team an seiner Seite.

Generationswechsel in der Kreisspitze

Kleszcz, für den 81% der Delegierten stimmten, war mehr als sieben Jahre lang Vorsitzender der SPD-Bezirksfraktion in Bergedorf – ein Amt, das er nun niederlegen wird. Er freut sich auf die neue Aufgabe als Kreisvorsitzender und verspricht:

"Als SPD Bergedorf werden wir uns weiterhin um die Probleme der Menschen vor Ort kümmern. Mit unseren vielen Mitgliedern und Abgeordneten aus Bezirksversammlung, Bürgerschaft und Bundestag wollen wir für alle Bergedorferinnen und Bergedorfer Ansprechpartner sein."

Ties Rabe fand es an der Zeit für einen Generationswechsel in der Kreisspitze, wie er selbst betonte, bleibt aber als Beisitzer im Bergedorfer Kreisvorstand. Dazu Kleszcz:

"Ich freue mich ganz besonders, dass uns Ties Rabe, der am längsten amtierende Kreisvorsitzende in der Nachkriegsgeschichte der Bergedorfer SPD, mit seiner Expertise weiterhin zur Seite steht."

Der neue Vorstand der SPD Bergedorf