arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
24.03.2018

Landesparteitag Überwältigende Ergebnisse für Tschentscher und Leonhard als Nachfolger von Olaf Scholz

Peter Tschentscher mit 95,2% als Erster Bürgermeister nominiert - Melanie Leonhard mit 94,6% zur Landesvorsitzenden gewählt - Andreas Dressel vom Landesvorstand als Finanzsenator nominiert

Überwältigende Mehrheiten für Tschentscher und Leonhard

Heute hat der Landesparteitag der SPD Hamburg im Bürgerhaus Wilhelmsburg zwei bedeutende Personalentscheidungen getroffen und damit die Weichen für die Zukunft der Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Sozialdemokratie gestellt. Dr. Peter Tschentscher wurde für das Amt des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg nominiert. Dr. Melanie Leonhard wurde zur neuen Landesvorsitzenden der SPD Hamburg gewählt. Die gut 350 Delegierten statteten beide Kandidierenden mit jeweils überwältigenden Mehrheiten aus.

Bewegender Abschied von Olaf Scholz

Dieser Schritt wurde notwendig, da der bisherige Inhaber beider Ämter Olaf Scholz als Finanzminister und Vizekanzler in die Bundesregierung gewechselt ist. Olaf Scholz verabschiedete sich mit einer bewegenden Rede von den Delegierten.

95,2% für Peter Tschentscher

Im Anschluss wurde zunächst Peter Tschentscher für das Bürgermeisteramt nominiert. Peter Tschentscher erhielt 337 der 354 gültigen Stimmen, was einer Zustimmung von 95,2% entspricht. In seiner Bewerbungsrede umriss er seine Vorhaben für die nächsten Jahre. Nach seiner Nominierung durch den Parteitag sagte er:

"Wenn wir heute unsere Projekte ansehen, dann haben Sie eins gemeinsam: Alle Hamburgerinnen und Hamburg sollen sicher, gesund und bezahlbar in unserer Stadt leben können. Das ist das Markenzeichen sozialdemokratischer Politik. Und das ist unsere Vision von einer modernen Stadtgesellschaft: Alle sollen an dem wirtschaftlichen Erfolg Hamburgs teilhaben. Darum will ich mich als Erster Bürgermeister kümmern. Ich danke meiner Partei, dass sie mich für dieses Amt heute nominiert hat.“

94,6% für Melanie Leonhard

Melanie Leonhard wurde im nächsten Tagesordnungspunkt mit 317 der 335 gültigen Stimmen zur neuen Landesvorsitzenden der SPD Hamburg gewählt, was einer Zustimmung von 94,6% entspricht. Sie tritt damit die Nachfolge von Olaf Scholz an, der den Landesvorsitz kurz zuvor formal niedergelegt hat. Nach ihrer Wahl sagte Leonhard:

"Das Ergebnis ist für mich ein Auftrag, die SPD in Hamburg gut zu führen. Dabei setze ich auf die vielen klugen Köpfe unserer Partei, die jede und jeder für sich Botschafterinnen und Botschafter guter Politik für Hamburg sind. Vielen Dank für das Vertrauen. Mit Peter Tschentscher haben wir heute einen Kandidaten nominiert, der das Amt des Ersten Bürgermeisters hervorragend ausüben wird. Ich arbeite gern mit ihm zusammen. Er trägt Hamburg in seinem Herzen. Die vor uns liegenden Aufgaben wird er meistern. Ich bin froh, ihn dabei unterstützen zu dürfen."

Dressel wird Finanzsenator

Parallel zum Landesparteitag fand auch eine Sitzung des Landesvorstands der SPD Hamburg statt. Der Vorstand nominierte dabei einstimmig Dr. Andreas Dressel zum neuen Finanzsenator der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Wahl zum Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg findet am 28. März in der Hamburgischen Bürgerschaft statt.