arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
06.09.2018

Wechsel in der Wirtschaftsbehörde Melanie Leonhard: "Ich danke Senator Frank Horch für seinen Einsatz"

Foto: Bina Engel

Heute hat Wirtschaftssenator Frank Horch bekanntgegeben, dass er aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurücktreten möchte. Unsere Landesvorsitzende Melanie Leonhard, der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher und Fraktionschef Dirk Kienscherf danken dem Senator.

Außerdem wurde heute ein personeller Wechsel im Staatsratskollegium bekanntgegeben: Auf Christoph Krupp folgt Jan Pörksen als Chef der Senatskanzlei.

Leonhard: "Horch hat sich hohes Ansehen erworben"

Die SPD Landesvorsitzende Melanie Leonhard zur heutigen Ankündigung der personellen Änderungen im Senat und dem Staatsratskollegium:

„Ich danke Senator Frank Horch und Staatsrat Christoph Krupp für ihren Einsatz.

Frank Horch hat sich seit 2011 hervorragend um die wirtschaftlichen Geschicke der Stadt gekümmert und sich dabei hohes Ansehen erworben. Unter seiner Federführung wurden wichtige und zukunftsweisende Projekte für die Stadt angeschoben und umgesetzt. Der Ausbau des S- und U-Bahn-Netzes, die Förderung der Elektromobilität und nicht zuletzt die Fahrrinnenanpassung der Elbe sind Herausforderungen, denen er sich mit Hingabe und Mut gestellt hat. Ich wünsche Frank Horch und seiner Familie alles Gute.

Ebenso hat Christoph Krupp seit der Regierungsübernahme der SPD in Hamburg im Jahr 2011 als Chef der Senatskanzlei die Fäden stets zusammengeführt und zusammengehalten. Durch sein umsichtiges und bedachtes Handeln im Hintergrund hat Christoph Krupp dazu beigetragen, die erfolgreiche Regierungsarbeit des Hamburger Senats zum Markenkern der SPD Hamburg zu machen. Für die künftige Aufgabe wünsche ich Christoph Krupp alles Gute.“

Tschentscher: "Erfolgreiche Amtsführung"

„Ich habe die Entscheidung von Frank Horch mit großem Bedauern, aber auch mit Verständnis aufgenommen. Frank Horch hat das Amt als Senator der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation über mehr als sieben Jahre mit großem persönlichem Einsatz und Erfolg geführt. Die von ihm umgesetzten Projekte bis hin zur Fahrrinnenanpassung waren und sind für unsere Stadt von zentraler Bedeutung.

Seine langjährige Erfahrung in der Wirtschaft und in anderen wichtigen Aufgaben wie als Präses der Handelskammer, seine gute Vernetzung in der Wirtschaft, seine Integrität und durchsetzungsstarke Persönlichkeit haben uns sehr geholfen.

Ich danke Herrn Senator Horch im Namen des gesamten Senats sehr herzlich für seine Arbeit zum Wohle der Stadt Hamburg.“

Bürgermeister Tschentscher dankte auch dem bisherigen Chef der Senatskanzlei Christoph Krupp sehr herzlich für seine Arbeit:

„Als Koordinator der Regierungsarbeit in den vergangenen sieben Jahren hat er einen großen Anteil am Erfolg der Senatsarbeit. Ich danke ihm für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche ihm alles Gute für die künftige Aufgabe.“

Links:

Kienscherf: "Engagierter und hochkompetenter Wirtschaftsfachmann"

Anlässlich des Rücktritts von Frank Horch, Wirtschaftssenator der Freien und Hansestadt Hamburg, äußert sich Dirk Kienscherf, Fraktionsvorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion wie folgt:

„Mit Frank Horch verlässt ein engagierter und hochkompetenter Wirtschaftsfachmann den Senat, der sich seit 2011 engagiert und erfolgreich für die wirtschaftlichen Interessen Hamburgs eingesetzt hat. Seine Impulse und Fachkompetenz haben unsere Wirtschaft und den Hamburger Hafen vorangebracht. Sein Ausscheiden ist natürlich ein großer Verlust, seine Entscheidung und die persönlichen Gründe dafür sind ehrenwert und nachvollziehbar.“

Link: