arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
08.05.2019

#EUROPAISTDIEANTWORT Gute Arbeit in Europa

Europa ist die Antwort! Das gilt auch und vor allem für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die AfA Hamburg stellt in Ihrem Infoblatt Stimmen und Argumente zusammen.

Laden Sie hier das Infoblatt als PDF herunter:

Katarina Barley

Katarina Barley: Grenzenlos solidarisch!

"Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. So können wir gemeinsam für gute Arbeit sorgen und Ungleichheiten abbauen.

Klima und Umwelt kennen keine Grenzen. Auch sie können wir nur gemeinsam schützen. Vor allem ist uns aber klar: Der Friede in Europa kann nur bewahrt werden, wenn wir weiter zusammenhalten. Gegen die Widerstände von außen, aber auch von innen. Kommt zusammen! Europa ist die Antwort."

Katarina Barley, SPD-Spitzenkandidatin

Knut Fleckenstein: Faire Regeln gegen Lohndumping!

"Wenn wir über gute Arbeit in Deutschland oder Hamburg reden, müssen wir über gute Arbeit in Europa reden. Wir müssen jetzt mit fairen Spielregeln dem Lohn- und Sozialdumping entgegenwirken. Dazu müssen wir das Prinzip 'Gleiche Bedingungen für gleiche Arbeit' am gleichen Ort umsetzen, dann ist die Freizügigkeit eine große Chance für Arbeitsplätze."

Knut Fleckenstein, Hamburgs SPD-Kandidat für Europa

Melanie Leonhard: Angemessene Arbeitsbedingungen!

"Gute Arbeit – das ist nicht nur das Markenzeichen der SPD in unserer Stadt und unserem Land, sondern das soll auch in Europa gelten. In allen Mitgliedsländern soll ein landesspezifischer Mindestlohn – mindestens in Höhe des nationalen Mindestlohns – die Beschäftigten vor Armut schützen und ihre Teilhabe sichern, in Deutschland fordern wir deshalb 12 Euro. Und wir wollen die verbindliche Festlegung allgemeingültiger Regeln für angemessene Arbeitsbedingungen sowie Gesundheit und Sicherheit, ohne das erreichte Niveau in Deutschland zu senken."

Dr. Melanie Leonhard | Landesvorsitzende der SPD Hamburg